Dolles Biud

Pod'Ring 2016: 12. - 16. Juli

Pod'Ring 2015 – Erste Bilanz

Mit grosser Zufriedenheit blicken das Organisationskollektiv und die zahlreichen Helfer auf die diesjährige Auflage der Bieler Kulturwoche Pod'Ring (7.-11.7.2015) zurück. Bei schönstem Sommerwetter und mit  einer beeindruckend friedlichen Stimmung vermochten die fünf Festivaltage mit über 40 verschiedenen Veranstaltungen rund 11000 Menschen aus allen Generationen in die die Bieler Altstadt zu locken. Auf den verschiedenen Bühnen – Open Air und in Kellertheatern – präsentierte sich äusserst kontrastreiches Kulturprogramm mit musikalischen, theatralen und visuellen Acts.

Das hochstehende Programm trumpfte einmal mehr nicht mit 'Headlinern' auf, sondern bestach als vielseitiger Bogen. Besonderes, Überraschendes, Intimes und groß Angerichtetes woben sich zu einem farbenreichen Gesamten. Rund 150 Auftretende – Musiker, Schauspieler, visuelle Künstler, Autoren – sorgten für eine spannende Geschichte, welche sich durch die ganze Woche zog.

Konzerte auf dem Ring und der Obergasse brachten ein großes Publikum zum Tanzen, Hören und Entdecken. Kleinere Acts luden zum intimeren Kulturgenuss ins Théâtre de Poche, Carré Noir, auf die Kirchenterrasse oder in den Hof der Gewölbegalerie. Das Programm lockte ein sehr neugieriges Publikum an und vermochte dieses voll und ganz zu begeistern.

Die Acts für Kinder sowie das nachmittägliche Spielparadis als Anziehungspunkt für zahlreiche Eltern und ihre Kleinsten runden die positive, generationenübergreifende Publikumsbilanz ab.

Auch finanziell steht der Pod'Ring nach der diesjährigen Ausgabe gut da. Den sehr erfreulichen Publikumszahlen entsprechend weisen erste, grobe Zwischenabrechnungen darauf hin, dass der Pod'Ring 2015 mit einem Gewinn abschließen wird. Die Budgetvorgaben – Gesamtbudget von rund 290000.- sFr – werden voraussichtlich übertroffen und die sehr erfreulichen Barumsätze und der Badgeverkauf versprechen schwarze Zahlen. (Definitive Zahlen können zur Zeit noch nicht kommuniziert werden).

Erfolgreich war zudem auch die Änderung des Geschirrkonzepts des Pod'Ring: ohne große Schwierigkeiten wurde an den Bars wie auch an den Essenständen konsequent auf Mehrweggeschirr umgestellt. Dementsprechend klein waren am Ende der Woche die Abfallberge.

Dass diese Ausgabe der Bieler Kulturwoche in guter Erinnerung bleiben wird, ist last but not least der riesigen Arbeit des fantastischen Teams von rund 120 Helfer und Benevols wie auch dem wohlwollenden Verständnis der Anwohner der Bieler Altstadt zu verdanken. Dass weder Unfälle noch andere Zwischenfälle zu verzeichnen waren, rundet die äußerst positive Bilanz 2015 ab.

 ///

Premier bilan – Pod'Ring 2015

A la fin de cette édition 2015 de Pod’Ring, le collectif d’organisation et les nombreuses personnes ayant contribué à la réalisation, peuvent constater avec satisfaction que cette semaine estivale s’est passée comme souhaité. Durant les 5 journées du festival, une quarantaine de spectacles a attiré environs 11'000 personnes dans la vieille ville de Bienne.

Sur les différentes scènes, en plein-air et dans les caves voûtées, un programme riche et varié a été offert: de la musique, du théâtre et des spectacles visuels. Notre Programme de haute gamme a séduit – une fois de plus – par ses facettes variées plutôt que de presenter des „headliners“: Découvertes, Friandises, Surprises et productions intimes ont construit un riche paysage culturel. A peu prés 150 artistes ont contribués à cette belle semaine: Musiciens, acteurs, écrivains et artistes visuels.

Les grands concerts sur les scènes de la Rue Haute et de la place du Ring ont animé le public à danser, à écouter et à découvrir. De plus petites productions dans les théâtres de poche et du carré noir, dans la cour de la „Gewölbegalerie“ et sur la terrasse de l’église ont offerts des friandises plus intimes à découvrir et à savourer. Ainsi, un public curieux s’est laissé séduire et émerveiller. En après-midi, le théâtre pour les enfants, et le „paradis des jeux et des animations“ ont attiré bien des parents avec une toute jeune génération.

Au niveau financier, le tout premier bilan est positif, car le nombre estimé des spéctateurs laisse entrevoir un bénéfice. Les données budgétaires – le budget global s’élève à 290'000 francs – ont certainement été atteints voir dépassés. Au vu des chiffres d’affaires des bars et de la vente des badges, un chiffre noir semble bien réaliste. (les chiffres définitifs seront communiqués ultérieurement).

L’introduction de la vaisselle réutilisable à la place du jetable a bien fonctionné, et en plus, nous nous retrouvons effectivement avec bien moins de déchets. Donc: Expérience bien concluante.

L’édition 2015 laissera un excellent souvenir, entre autres grace à l’équipe fantastique d’environs 120 personnes d’une part, et de la compréhension bienveillante des habitants et habitantes de la vieille ville, d’autre part. Le tout sans accident ni incident, c’est la cerise sur ce magnifique  gâteau!

RingbühneThe Pumcliks OrchestraInStitch YouInserat SpörriCie. zweipolSandkastenPANStimmungÄl Jawala